Eine Alm ist kein Streichelzoo

LK Tirol informiert

 

„Eine Alm ist kein Streichelzoo“ – unter diesem Motto wird seit 2014 über das richtige Verhalten auf der Alm informiert. Da es tragischerweise immer wieder zu Zwischenfällen bei Begegnungen von Wanderern und Weidevieh kommt, wurde nach Informationsfoldern und einem Erklärfilm eine Serie von fünf kurzen Infotrailern präsentiert, die hinsichtlich dieser Thematik weiter sensibilisieren sollen.

Die über 2.000 Tiroler Almen sind nicht nur wichtiger Wirtschaftsraum für die Bäuerinnen und Bauern, sondern auch beliebter Erholungsraum für Einheimische und Gäste gleichermaßen. Bei jährlich mehreren Millionen Wanderern kommt es dabei zwangsläufig zu Begegnungen mit Weidevieh. „Unsere Almen sind beliebte Ausflugsziele. Viele Menschen wissen allerdings nicht über das richtige Verhalten gegenüber Weidetieren Bescheid. Gerade die stark gestiegene Anzahl an Wanderern mit Hunden ist in Kombination mit verstärkter Mutterkuhhaltung nicht unproblematisch. Um weitere Unfälle möglichst zu vermeiden, haben wir diese Informationsfilme produziert“, erklärt LK-Präsident Josef Hechenberger die Hintergründe.

 

Inhaltlich sind die fünf Filme in die Themengebiete „Mutterkuh“, „Lebensraum Alm“, „Drohverhalten von Weidevieh“, „Gefahrenquelle Hund“ und „Was kann der Bauer tun“ unterteilt.  Neben Almmeister Toni Eisenmann und Landesveterinärdirektor Josef Kössler informiert Schauspieler und aktiver Landwirt Tobias Moretti über das richtige Verhalten auf der Alm.

 

Neue Infoclips stehen allen Interessierten zur Verfügung und eignet sich bestens für die Präsentation auf Infoscreens usw.: https://bit.ly/2jVLIAS

 

Mehr Informationen dazu auf der Internetseite der Landwirtschaftskammer Tirol:

https://tirol.lko.at/eine-alm-ist-kein-streichelzoo-neue-informationskampagne-zum-start-der-almsaison+2500+2735593

zum Folder

Alm Landeskontrollverband Tirol


Landeskontrollverband Tirol Brixnerstraße 1. 6020 Innsbruck Telefon: +43 5 9292 1851 lkv@lk-tirol.at Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr Freitag 7.30 bis 12.00 Uhr

powered by webEdition CMS