Trächtigkeitsuntersuchung über die Milch

Rückblick und Ausblick

 

Im Laufe des Jahres 2018 wird in der LKV Prüfstelle Labor Rotholz die 100.000er Marke an Trächtigkeitsuntersuchungen über die Milch geknackt werden. Seit Jänner 2015 bietet der LKV Tirol dieses kostengünstige Service an. Es bringt sowohl zeitliche als auch praktikable Vorteile im betrieblichen Management.

 

Zahlen und Fakten

Die Untersuchungszahlen zeigen eindeutig, dass das Service der Trächtigkeitsuntersuchungen von den Landwirten sehr gut angenommen wird.  Im Jahresverlauf ist deutlich ersichtlich, dass von Jänner bis April am meisten Trächtigkeitsuntersuchungen durchgeführt werden, was mit der Hauptsaison an Abkalbungen in Tirol mit Oktober bis Dezember korreliert.

 

Vorteile der Trächtigkeitsuntersuchung:

 

  •  Einfache und unkomplizierte Untersuchung, da es auch im Zuge der Milchleistungskontrolle möglich ist
  •  Für den Embryo ist eine risikolose Beprobung möglich
  •  Rechtzeitiges Erfassen nicht trächtiger Tiere und somit Zwischenkalbezeiten verkürzen
  •  Hohe Genauigkeit beim Nachweis
  •  Nachweissicherheit mit Ultraschall und rektaler Palpation vergleichbar

 

 

Trächtigkeitsuntersuchung im Zuge der Milchleistungskontrolle

 

  •  Proben der Milchleistungskontrolle werden verwendet
  • Der Probenehmer markiert die auf Trächtigkeit zu untersuchende Kuh/Kühe auf der Kontrollliste unter der Angabe von „TU“ für Trächtigkeitsuntersuchungen und des Belegdatums der betreffenden Kuh.
  •  Zusätzlich wird vom Probenehmer der „Probenbegleitschein TU- LKV“ ausgefüllt und dem Probenpaket beigelegt.

 

Trächtigkeitsuntersuchung im Zuge einer Privatprobe

 

  •  vor allem für  Mutterkuhbetriebe, aber auch Milchbetriebe zwischen den Milchleistungskontrollen
  •  Proben werden vom Landwirt gezogen (Konservierungsmittel nicht vergessen!) und als Privatprobe in die Prüfstelle Labor Rotholz geschickt
  •  Die Probeflaschen sind beim Probenehmer, beim Milchsammelwagenfahrer, sowie direkt in der Prüfstelle Labor Rotholz erhältlich (Tel. 05244 62324)
  •  Der Probenbegleitschein TU- LKV privat wird ausgefüllt und mit der Probe mitgeschickt, dieser ist auf der Homepage www.lkv-tirol.at unter „Downloads“ abrufbar

 

 

Wichtiges zur Trächtigkeitsuntersuchung:

Das Service der Trächtigkeitsuntersuchung über Milch ist für Kühe, Ziegen und Schafe möglich. Hierbei sind einige Punkte zu beachten:

 Die Trächtigkeitsuntersuchung über die Milch ist bei Kühen und Ziegen frühestens 28 Tage nach der Besamung/Belegung und 60 Tage nach der Abkalbung/Abkitzung aussagekräftig

 Bei Schafen gilt, dass das Belegdatum 60 Tage und die Ablammung 80 Tage zurückliegen muss, damit ein richtiges Ergebnis ermittelt werden kann.

 

Verrechnung und Ergebnismitteilung:

Die Verrechnung erfolgt mittels Bankeinzug:

  •  Milchkühe: € 3 (gefördert durch das Land Tirol)
  •  Mutterkühe: € 7
  •  Innerhalb eines Quartals doppelt positiv untersuchte Tiere oder innerhalb eines Quartals drei Mal untersuchte Tiere: € 7
  •  Ziegen: € 3 (gefördert durch das Land Tirol - wenn Betrieb LKV- und TGD-Mitglied); ansonsten € 7
  •  Schafe: € 7

 

Das Untersuchungsergebnis wird dem Landwirt bekanntgegeben über SMS und Tagesbericht.

 

Achtung:

Es ist schon einige Male der Fall aufgetreten, dass ein Tier als TRÄCHTIG beprobt wurde, das Tier aber zwischenzeitlich verworfen hatte. Der Grund für dieses falsche Ergebnis liegt darin begründet, dass die trächtigkeitsassoziierten Proteine noch einige Zeit in der Milch nachweisbar sind, obwohl das Tier bereits nicht mehr trächtig ist. 

Zu Spitzenzeiten werden im Labor in Rotholz bis zu 500 Trächtigkeitsuntersuchungen durchgeführt. Für einen reibungslosen Ablauf im Labor und damit es zu keinen Verwechslungen kommen kann, bitten wir um ordnungsgemäße Beschriftung der Probenflaschen und Probenbegleitscheine/Kontrolllisten.

 

 

 


 

Artikel zum Nachlesen

Landeskontrollverband Tirol Trächtigkeitsuntersuchung

Landeskontrollverband Tirol Trächtigkeitsuntersuchungen

TU Probenbleitschein für Schafe

Landeskontrollverband Tirol Trächtigkeitsuntersuchungen

TU Probenbegleitschein für Kühe und Ziegen


Landeskontrollverband Tirol Brixnerstraße 1. 6020 Innsbruck Telefon: +43 5 9292 1851 lkv@lk-tirol.at Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr Freitag 7.30 bis 12.00 Uhr

powered by webEdition CMS