Almsaison

Wichtige Infos

Grundlage für eine erfolgreiche Milchproduktion auf der Alm

 

Milchleistungskontrolle auf der Alm

Für die Organisation der Milchleistungskontrolle auf der Alm ist der Almbewirtschafter verantwortlich. Züchter, welche ihre Kühe auf Gemeinschaftsalmen auftreiben, sollten sich rechtzeitig vergewissern, dass die Leistungskontrolle ordnungsgemäß durchgeführt wird. Der Almbewirtschafter muss vor Almauftrieb den zuständigen Zuchtwart informieren, von welchem Probenehmer die Almkontrolle durchgeführt wird.

Die Kontrolle kann von jedem anerkannten Probenehmer durchgeführt werden - entweder vom Probenehmer in der Umgebung der Alm, oder vom Probenehmer der Herkunft der Tiere. Je Alm ist nur ein Probenehmer zulässig.

Wichtig ist auch, dass sich der Probenehmer unbedingt 10 Tage vor der Almkontrolle beim zuständigen Zuchtwart meldet, um Organisatorisches abzuklären.

Generell stehen auch wieder die Zuchtwarte des Landeskontrollverbandes für die Milchleistungskontrolle auf der Alm zur Verfügung - dies bitte rechtzeitig dem zuständigen Zuchtwart mitteilen.

Auf der Kontrollliste ist unbedingt die Almnummer, der Probenehmer und der Zuchtwart einzutragen, damit die Zuordnung zur Alm richtig erfolgen kann. Die Kontrolle muss nach dem Schema und im Wechsel zwischen Früh und Abend erfolgen. Laut Bestimmungen hat die Milchleistungskontrolle auf der Alm sämtliche Kühe in Milch zu umfassen.

Wichtig! Die AMA Meldungen rasch durchführen, damit die Kontrolllisten erstellt werden können und alle Tiere darauf gedruckt sind.

Trockene Kühe auf Alm – ACHTUNG sonst Teilabschluss (bei Almen ohne Milchleistungskontrolle)

Bei Kühen, die trocken auf der Alm sind, ist darauf zu achten, dass auf die Heimkontrollliste „Trocken auf der Alm" gemeldet wird und nicht nur „Alm". Wenn dies nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird, erhalten die Tiere aufgrund fehlender Laktationstage beim Jahresabschluss einen Teilabschluss. Eine nachträgliche Erfassung ist aufgrund der Richtlinien der Leistungsprüfung nicht möglich.




Landeskontrollverband Tirol

Brixnerstraße 1. 6020 Innsbruck

Telefon: +43 5 9292 1851

lkv@lk-tirol.at

Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr

Freitag 7.30 bis 12.00 Uhr

powered by webEdition CMS