D4Dairy

Vorsprung durch Vernetzung

D4Dairy – Vorsprung durch Vernetzung

Ein Projekt der Rinderzucht Austria und den Landeskontrollverbänden. Ziel des Projekts D4Dairy ist es, Daten aus der Milchviehhaltung unterschiedlichen Ursprungs bestmöglich zu vernetzen (LKV-Daten, Milchleistungs-Daten, Daten aus Tiersensoren, Fütterungsroboter, Klimasensoren, Futtermittellabor, etc.) und eine optimierte digitale Unterstützung des Managements (zB Entscheidungshilfen) für Milchviehbetriebe aufzubauen. Die Mehrfacheingabe von Daten (Tiernummer, Kalbedatum, Belegung, Milchleistung, etc.) gehört dadurch der Vergangenheit an. Durch die Datenvernetzung sollen mit fortgeschrittenen Auswertemethoden bessere praxisrelevante Informationen für die Gesundheitsvorsorge aber auch für die Zucht geschaffen werden.

Der Projekttitel „D4Dairy" selbst steht für die 4 D´s: Digitalisation, Data integration, Detection and Decision support in Dairying, also Digitalisierung, Datenintegration, (Früh-)Erkennung und Entscheidungshilfe für die Milchproduktion. Für das Projekt sucht die Rinderzucht Austria gemeinsam mit den Landeskontrollverbänden und weiteren Partner Milchviehbetriebe, die bereits moderne Technologien wie Sensoren z.B. zur Brunsterkennung und Melkroboter und/oder Fütterungsroboter im Einsatz haben, um gemeinsam mit ihnen innovative Lösungen für die landwirtschaftliche Praxis der Zukunft zu entwickeln.

Interesse ein Pilotbetrieb zu werden?

Auf den folgenden Seiten stellen wir unsere Pilotstudien vor.

Wir freuen uns auf Zusammenarbeit!

 

Projektinfo D4Dairy


Landeskontrollverband Tirol Brixnerstraße 1. 6020 Innsbruck Telefon: +43 5 9292 1851 lkv@lk-tirol.at Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr Freitag 7.30 bis 12.00 Uhr

powered by webEdition CMS