4 Elemente - 4 Experten

Bildungsoffensive Herdenmanagement

Die Veranstaltung „Tierwohl – 4 Elemente, die Herdenmanagement & Tierwohl unterstützen" lockte viele Interessenten/innen nach Strass im Zillertal.

Der Landeskontrollverband Tirol konnte über das LFI Projekt Bildungsoffensive Herdenmanagement eine Großveranstaltung zum Thema Tierwohl und Herdenmanagement organisieren - passend zum diesjährigen Motto der Landwirtschaftskammer Tirol „Tierwohl – wir schauen drauf".

120 Teilnehmer/innen folgten der Einladung nach Strass in Zillertal und nutzten die Chance mit 4 Experten zu diskutieren. Dazu wurden 4 Elemente ausgewählt, die man in der Rinderhaltung genau untersucht und bereits kleine Verbesserungsmaßnahmen das Tierwohl und Herdenmanagement optimieren können.

Liegekomfort – Licht –Wasser -Luft

Zum Thema Liegekomfort u. Auslauf referierte Marco Horn aus Niederösterreich. Er zeigte viele positive Beispiele zu Liegebereiche und Auslauf bei Kühen aus der Praxis. Das Element Licht wurde von Daniel WERNER aus Bielefeld genau unter die Lupe genommen und er erklärte unter anderem, wie ein Rinderstall optimal beleuchtet werden kann. Sebastian Ortner, der Fütterungsreferent der LK Tirol, widmete sich dem Thema „Wasser und Wasserversorgung" in der Rinderhaltung und bezeichnete es auch als das „vergessene Futtermittel". Des Weiteren brachte er viele Beispiele für die Praxis, wie und wo man die Wasserversorgung am besten anbringt. Eduard Zentner, aus Raumberg-Gumpenstein, ist Experte zum Thema Luft und Lüftungssysteme im Rinderstall und erklärte worauf es im Rinderstall bezüglich Luft und auch beim Er-/Umbauen eines Stalles ankommt. Er berichtete auch über aktuelle Fälle aus der Landwirtschaft, in denen Landwirte zu hohen Strafen verurteilt werden, aufgrund von Überschreitungen von Emissionsgrenzen und Lärmbelästigung.

Nach jedem Referat gab es die Möglichkeit, Fragen an den jeweiligen Referenten zu stellen bzw. zu diskutieren, was auch sehr gut angenommen wurde und auch das Interesse der Landwirte/innen am Tierwohl bestätigt. Das Seminar bot somit ein sehr abwechslungsreiches und informatives Programm, bei dem sicher für jede/n das passende Thema dabei war.

Hier geht´s zum Artikel (LWB)




Landeskontrollverband Tirol

Brixnerstraße 1. 6020 Innsbruck

Telefon: +43 5 9292 1851

lkv@lk-tirol.at

Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr

Freitag 7.30 bis 12.00 Uhr

powered by webEdition CMS