Covid - 19

Infos zur Vorgehensweise der Milchleistungskontrolle

Aufgrund der Covid-19 Pandemie möchten wir über die aktuelle Vorgehensweise der Milchleistungskontrolle informieren.

Es sind die allgemeinen Maßnahmen gegen das Corona Virus einzuhalten, zusätzlich sind folgende Punkte zu beachten:

 

a. Sorgen Sie für die Einhaltung einer guten Handhygiene, d.h.

  • Mehrmals täglich Hände für jeweils mindestens 30 Sekunden waschen (siehe dazu Merkblatt 4 „ichtiges Händewaschen und Handschuhe ausziehen"):
    • Hände nass machen
    • Gründlich mit Seife (muss nicht antibakteriell sein) einseifen;
    • auch Handrücken und Daumen waschen;
    • Fingerzwischenräume und Fingerkuppen beachten;
    • Hände unter Fließwasser gründlich abspülen;
    • Hände mit dem eigenen Handtuch oder einem Wegwerfhandtuch abtrocknen;

 

b. Vermeiden Sie Körperkontakt, d.h. Händeschütteln, Wangenküssen, Umarmungen, etc.

c. Vergrößern Sie den Sicherheitsabstand von Armlänge auf idealerweise 2 Meter, wenn möglich.

d. Verringern Sie das Risiko einer Ansteckung durch Tröpfcheninfektion, indem Sie die Anweisung für Husten und Niesen beachten:

  • Niesen oder Husten Sie in die Armbeuge statt in die Hand;
  • Verwenden Sie Wegwerftaschentücher, die Sie nach dem Gebrauch entsorgen;
  • Waschen Sie sich nach dem Niesen und Husten sofort wieder die Häde.

e. Berühren Sie nicht mit den Händen Mund, Nase und Augen

f. Verwenden – wenn verfügbar - Sie Mund- und Nasenschutz.

g. Kontakt mit kranken Menschen ist strengstens untersagt.

 

4.2 Ablauf der Leistungsprüfung während der Covid-19 Pandemie

4.2.1 Kontaktaufnahme:

Es hat eine telefonische Kontaktaufnahme mit dem Betrieb zu erfolgen. Bei dem Telefongespräch sind folgende Punkte zu klären:

  • Anruf aufgrund Durchfürung der Leistungsprüung.
  • Gibt es am Betrieb Covid-19 Erkrankungen, Verdachtsfälle oder hatte jemand in den letzten 5 Tagen am Betrieb Kontakt mit bestätigtem Covid-19 Erkrankten?
    • Wenn ja – keine Durchführung der Leistungsprüfung
  • Terminvereinbarung:
    • Hinweis auf besondere Hygienemaßnahmen und Abstand
    • Hinweis, dass das Melkpersonal – wenn vorhanden - einen eigenen Mund- und Nasenschutz tragen soll
    • Hinweis, dass sonstige Erfassungen (geburtsnahe Beobachtungen, ...) vom Betrieb vorbereitet werden müssen und unter Einhaltung des Mindestabstandes von 2 Meter durchgeführt werden.

4.2.2 Unmittelbar vor Durchführung der Leistungsprüfung am Betrieb:

Neben den üblichen Vorbereitungsarbeiten zur Durchführung der Leistungsprüfung haben folgende Schutzmaßnahmen vor dem Betriebsbesuch zu erfolgen:

  • Gründliches Reinigen der Hände mit Seife zu Hause
  • Verwendung – wenn verfügbar – von Einweghandschuhen
  • Verwendung – wenn verfügbar- von einer Mundmaske (Mundschutz)

 

4.2.3. Nach der Leistungsprüfung

Beachte Merkblatt 4 „ichtiges Händewaschen und Handschuhe ausziehen".

 

4.3 Folgendes ist während der Covid-19 Pandemie nicht gestattet:

  • Enger Kontakt mit Personen des Betriebes
  • Besuche im Wohnhaus des Betriebes
  • Annahme und Konsumation von Speisen und Getränken

4.4 Wann darf keine Leistungskontrolle durchgeführt werden:

  • Bei Erkrankung mit Covid-19 einer Person, mit der das Kontrollorgan in engem Kontakt stand.
  • Wenn das Kontrollorgan Symptome aufweist, die mit eine Sars-CoV-2 Infektion in Verbindung stehen – Fieber, Husten, Kopfschmerzen - (Geschäftsführung ist unmittelbar zu verständigen).
  • Wenn Personen auf dem zu kontrollierenden Betrieb Symptome aufweisen, die mit einer Sars-CoV-2 Infektion in Verbindung stehen – Fieber, Husten, Kopfschmerzen.
  • Bei bestätigter Infektion des Kontrollorgans an Sars-CoV-2 (Geschäftsführung ist unmittelbar zu verständigen).
  • Wenn Personen auf dem zu kontrollierenden Betrieb eine bestätigte Infektion an Sars-CoV-2 aufweisen oder Personen unter Quarantäne stehen.
  • Wenn der landwirtschaftliche Betrieb nicht kontrolliert werden will unter Verweis auf Covid-19.

 

Wir bitten um Verständnis und um Einhaltung der Regelungen.




Landeskontrollverband Tirol

Brixnerstraße 1. 6020 Innsbruck

Telefon: +43 5 9292 1851

lkv@lk-tirol.at

Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr

powered by webEdition CMS